Hypnose ist ein Zustand tiefer Entspannung, bei dem Ihre Sinne (riechen, hören, schmecken, fühlen) deutlich geschärft werden.

Hypnose hat nichts mit schlafen, ausgeliefert sein oder übernatürlichen Kräften zu tun. Ganz im Gegenteil: Jeder von uns geht mindestens zweimal am Tag in Hypnose – kurz vor dem Aufwachen und kurz vor dem Einschlafen. Hypnose ist genau jener Zustand, in dem uns das Schnarchen oder Atmen unseres Partners besonders laut vorkommt. Diejenigen Menschen die sich selbst als „verträumt“ bezeichnen würden, aber auch diejenigen die sich ihre Ziele gerne Bildlich vorstellen, sie alle erleben Hypnose sogar deutlich häufiger. Auch bei autogenem Training kann von einem hypnotischen Zustand gesprochen werden.

In einer Hypnosesitzung passiert nichts anderes, als dass wir genau diesen Zustand bewusst und gezielt herbeiführen um anschliessend mit Ihrem Unterbewusstsein zu kommunizieren – und mit wir meine ich hier in erster Linie Sie! Sie gehen in Hypnose und Sie erhalten auch die Antworten. Ich bin dabei nur Ihr „Tourguide“.

Was passiert während der Hypnose? Nun, vereinfacht gesagt schicken wir Ihren „Saboteur des Bewusstseins“ in die Pause und unterhalten uns direkt mit dem Unterbewusstsein. Dabei müssen Sie wissen, dass Ihr Unterbewusstsein keinesfalls schutzlos ist. Ihr Unterbewusstsein verfügt über so etwas wie einen Wächter oder (computerbildlich gesprochen) eine Firewall.
Dieser Wächter überprüft alles was ich Ihnen sage oder was ich Sie frage auf folgende Punkte:

  1. Will ich diese Information/Frage annehmen?
  2. Ergibt diese Information für mich Sinn?
  3. Mag ich diese Information/Frage?
  4. Schadet mir diese Information/Frage?

Nur wenn die ersten drei Fragen mit ja und die letzte mit nein beantwortet werden, nur dann werden Sie die Information annehmen bzw. die Frage beantworten.

Sie werden sich eventuell sogar dabei ertappen, dass Sie mitten in der Hypnose Informationen gedanklich kommentieren – das ist vollkommen normal, denn Sie sind bei vollem Bewusstsein. Das einzige was wir tun um die Sitzung erfolgreich zu machen ist, Ihren Saboteur in die Pause zu schicken.